05137937543
|
info@rosenhof-immobilien.de
|
Standorte

Zurück Vor

Ihr neues Leben auf dem Land ~ Resthof mit Pferdehaltung

Kaufpreis:
549.900,00 €
Grundstücksfläche:
13000 m²
Kaufpreis:
549.900,00 €
Provision:
provisionspflichtig!
Courtage:
3,57 % inkl. MwSt
Grundstücksfläche:
13.000,00 m²

Objekt-Nummer
129944276#nrRi8W

PLZ:
31812
Ort:
Hagen, Bad Pyrmont

Weitere Angaben


Objektbeschreibung

Es handelt sich bei dieser Liegenschaft um ein sehr schönes Gebäudeensemble
im klassischen roten Klinkerkleid in Form eines Dreiseitenhofes. Zentral im
Ort Hagen gelegen erreicht man die eigentliche Hoffläche fürstlich durch
eine mit alten Bäumen bestückten zentralen Hofzufahrt.
Auf der rechten Seite befindet sich das nahezu quadratische Haus (nicht im
Angebot enthalten!) in der Form einer „Kaffemühle“, wie dieser Gebäudetyp
mit 2 geraden Etagen und einem Dachgeschoß im Norden liebevoll tituliert
wird. Das Haus wird umgarnt durch einen schönen parkähnlichen Naturgarten.
Hinter dem durch einen Laubbaum geprägten Rondell thront das
Stallgebäude mit ca. 10 Pferdeboxen als zentraler Baukörper zwischen
Wohnhaus und der sich links anschließenden Scheune. Sowohl das
Wohnhaus als auch das Stallgebäude fielen einem Feuer zum Opfer und
wurden daher 1933 im gleichen zusammenhängenden Stil neu errichtet.
Die Scheune von 1948 auf der linken Seite beherbergt 8 Pferdeboxen und
nimmt sowohl Stroh als auch Heuballen zu Lagerzwecken auf. Ein großes
Raumvolumen ohne Zwischendecke sorgt für gute Luft für die Pferde.
Den Abschluss zur Straße auf der linken Seite bildet im Anschluss an die
Scheune die ehemalige Leibzucht für den Altenteiler. Ein Haus ca. aus
dem Jahr 1890, welches 1967 zu einem Schweinestall umfunktioniert
wurde und wo früher neben den Ställen die Schrotmühle und Getreidesilos
untergebracht wurden. All die genannten Funktionen haben heute keine
Bewandnis mehr. Daher wird derzeit nur ein Teilbereich im Erdgeschoss
als Werkstatt und Abstell- Lager genutzt. Hier gibt es also noch bauliches
Potenzial, welches gehoben werden könnte. Neben der Leibzucht befindet
sich die „Chef Garage“ für das gepflegte Auto für den Sonntagsausflug
nach Bad Pyrmont. Während der Woche wird derzeit rustikal Trecker
gefahren ….

Den Haupthof durch eine überdachte Durchfahrt zwischen Scheune
und Stallgebäude verlassend, gelangt man zum eigentlichen Pferdebereich.
3 zufriedene Pferde schauen auf der linken Seite aus einem Offenstall mit
vorgelagerten 3 Einzelpaddocks heraus und genießen die Sonne und die
Frischluft. Im Zentrum des Hinterhofes befindet sich die 1999 errichtete
Reitanlage mit Reitbande, Licht und Musikanlage und Bewässerungstechnik
in den Maßen 18 m x 40 m.

Verschiedene Außenpaddocks, Einzelweiden, Abstellbereiche für
landwirtschaftliches Gerät und natürlich die Pferdedung Lagerstätte finden
Platz auf dem Hinterhof. Ein Steinwurf von der Reithalle entfernt
schließen sich dann noch Pferdeweiden an, die an zwei Seiten bereits
umringt sind von fortschreitender Bebauung mit modernen Wohnhäusern.
Das Gelände der Pferdeweiden ist Bauerwartungsland. Es könnte
vom zukünftigen Erwerber dieser Nutzung zugeführt oder gar
ganz aus dem Kaufvertrag ausgeklammert werden. Das reduziert
auf der einen Seite natürlich das Gesamtpreisengagement; auf
der anderen Seite müsste man ggf. auf alternative Weidefläche in 5 minütiger Fußmarschlänge ausweichen.

Es gibt verschiedentliche Verwendungsmöglichkeiten dieser
schön gelegenen Liegenschaft, zum Beispiel:

- Privates Reitanwesen mit Pferdeboxen & Reithalle
- Gewerbliche Nutzung als Pensions-, Zucht oder Ausbildungsbetrieb
Für den Käufer wäre es sehr gut möglich z.B. auf einem der Strohböden oder ganz neu auf dem
Grundstück neuen Wohnraum zu schaffen.
- Schöner Wohnen auf dem Lande mit oder ohne Tierbestand
- Bildung einer Wohngemeinschaft innerfamiliär oder mit Freunden
bei Nutzung verschiedener Hobby- und Aktionsbereichen in der Vielzahl
an Nebengelassen
- Reduzierung des Pferdeboxenbestandes und Umwandlung in Mietwohnbereiche

Zukauf oder Zupacht von weiteren Agrarflächen aus dem Bestand des
Eigentümers sind nicht zwingend gewünscht; können aber ermöglicht werden,
wenn es dem gewünschten zukünftigen Verwendungszweck dieser Liegenschaft
dienlich ist.

Kaufpreiszusammensetzung

Stallung/Scheune/Hoffläche 195.000,- €
Reithalle 140.000,- €
Weide/Bauerwartungsland 175.000,- €
Inventar/Maschinen (nur teilweise) 33.900,- €
Futter/Vorräte 6.000,- €
____________
Gesamt 549.900,- €

Optionale Erwerbsmöglichkeiten:
Fußläufig entfernte eingefriedete Weite (2.280 m²) 5.250,- €
Fußläufig entferntes angrenzendes Ackerland (31.315 m²) 90.000,- €

Lage

Makro-Lage:

Hagen ist ein Ortsteil der Kurstadt Bad Pyrmont im niedersächsischen
Landkreis Hameln-Pyrmont. Die Einwohnerzahl beträgt 1.320. Der
Ort liegt im westlichen Teil des Stadtgebietes von Bad Pyrmont an
der Landesstraße L 430 und direkt an der westlich verlaufenden
Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Nordwestlich verläuft die
B 1, südöstlich erstreckt sich das 19,4 ha große Naturschutzgebiet
Winzenberg (auf dem Gebiet der Stadt Lügde in Nordrhein-Westfalen)
und südlich fließt der Eschenbach, ein linker Zufluss der Emmer.

Die Straße im Stadtteil Hagen (Bad Pyrmont), gestaltet sich - je nach Abschnitt
(z.B. Feldweg / Waldweg (Wirtschaftsweg) & Nebenstraße mit
Verbindungscharakter) - unterschiedlich. In beide Richtungen
befahrbar. In der näheren Umgebung befinden sich alle Einrichtungen
des täglichen Bedarfs. Einkaufsmöglichkeiten/2,3 Kilometer,
Ärzte/ 1,3 Kilometer, Krankenhaus/ 16 Kilometer, Schulen/ 1,4 Kilometer
und Kindertagesstätten/ 3,5 Kilometer sind allesamt in gut zu erreichen.

Bad Pyrmont ist als niedersächsisches Staatsbad ein traditionsreiches
Kurbad mit vielen Kureinrichtungen von hohem nationalen und
internationalen Rang. Der Ort beherbergt einen großzügigen Kurpark,
der mit seinem Palmengarten die größte Palmenfreianlage nördlich
der Alpen aufweist. Die Stadt Bad Pyrmont liegt im Weserbergland
zwischen dem etwa 20 Kilometer entfernten Hameln und dem
etwa 60 Kilometer entfernten Paderborn. Durch die Stadt verläuft
die deutsch-niederländische Ferienstraße Oranier-Route. Sie verbindet
Städte und Regionen, die dem Haus Oranien-Nassau seit Jahrhunderten
verbunden sind. Die Emmer fließt durch das Stadtgebiet. Das
Stadtgebiet grenzt im Uhrzeigersinn an die niedersächsischen
Gemeinden Aerzen, Emmerthal und die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle
(Ottenstein, Vahlbruch) sowie an die Städte Lügde, Blomberg und
Barntrup im Kreis Lippe (NRW).Das Unternehmen Phoenix Contact
entwickelt und fertigt in Bad Pyrmont mit rund 1.400 Mitarbeitern
industrielle Automatisierungs- und Netzwerktechnik; der Hauptsitz
befindet sich im benachbarten Blomberg.
In Bad Pyrmont werden Bankdienstleistungen durch die Stadtsparkasse
Bad Pyrmont, Filialen der Volksbank Hameln-Stadthagen und der
Deutschen Bank, sowie der Postbank angeboten.

Weiterhin hat hier der Getränkeabfüller Bad Pyrmonter seinen Sitz.

Der Bahnhof Bad Pyrmont an der Bahnstrecke Hannover–Altenbeken
wird von der S-Bahnlinie 5 Paderborn–Hameln–Hannover Hbf–Flughafen
Hannover bedient. Das Stadtgebiet wird von einem Stadtbusnetz
erschlossen. Regionalbusse fahren u. a. nach Hameln, Lemgo,
Barntrup, Schieder-Schwalenberg und Blomberg. Für Fahrten
im Landkreis Hameln-Pyrmont gilt der Tarif der Nahverkehr
Hameln-Pyrmont („Die Öffis“), in den Kreis Lippe gilt im
Busverkehr der Westfalentarif und der NRW-Tarif. In etwa
10 Kilometer Entfernung befindet sich der Flugplatz
Hameln-Pyrmont für Segelflugzeuge und Ultraleichtflugzeuge.

Mikro-Lage:

Der Ortsteil Hagen liegt liegt wenige Autominuten von Bad Pyrmont entfernt und dient
somit als Schlafort/Vorort der Gemeinden Bad Pyrmont und Lügde mit ihren zahlreichen
Angeboten an Arbeitsplätzen. Das Dorf vergrößert sich kreisförmig rund um die zentral
gelegenen Einrichtungen wie Kirche und Feuerwehr. Man genießt „vom Hagen“ einen
wunderschönen Blick in Richtung Bad Pyrmont und in die benachbarten westfälischen
Täler.
Die hier angebotene Liegenschaft bildet nahezu den Mittelpunkt des Ortes. Sie befindet
sich in einem Dorf Mischgebiet. In der Nachbarschaft hat sich ein größeres Wohngebiet
mit neuen schicken Häusern entwickelt, die die Entwicklung von Hagen vom landwirt-
schaftlich geprägten Ort zu einer gefragten Wohnadresse in schöner Landschaft aufzeigt.

Verspielt ziehen sich kleine Gassen und Nebenstraßen durch das Dorf und laden zum
Spazierengehen, Spielen & Butschern ein.
Das Vereins- und Gemeinschaftsleben ist hier noch in Ordnung und wird weiterhin
gepflegt.

Ein sehr schönes Plätzchen zum Leben - mit oder ohne etwaig vorhandenen und
liebgewonnenen Vierbeinern.

Kontaktformular